Interview

[Interview] Bloggerinterview mit Beautype

Für unser Bloggerinterview konnten wir die liebe Melanie von Beautype gewinnen. Melanie kennt ihr vielleicht noch aus unserer Spenden-Kalenderaktion für die Kuno Kinderklink! Jetzt plaudert sie aus dem Nähkästchen oder als Beauty & Lifestylebloggerin eher aus dem Schminktäschen:

Wie lange bloggst du schon?

Ich blogge seit mittlerweile 4 Jahren, sprich 2013 habe ich damit angefangen. Obwohl 4
Jahre jetzt nicht die Welt sind, kommt es mir so vor, als hätte das Bloggen schon immer zu mir gehört. Wenn andere davon berichten, dass sie vor ihrer eigenen Blogzeit schon lange Blogs
gelesen haben, so war das bei mir gar nicht der Fall. Es war bei mir eher ganz banal, ich
hatte gerade Zeit, ich habe schon immer gerne geschrieben und mit einem Mal war mein erster Beitrag online gestellt.

Was ist das Schönste am Bloggen?

Der Austausch und das Schreiben an sich. Wie oft sitze ich am Laptop und habe beim Schreiben ein kleines Lächeln auf den Lippen, weil ich es einfach liebe zu Schreiben. Ich versuche mir dann immer vorzustellen, wie meine Beiträge bei meinen Lesern ankommen, wie sie ebenfalls mit dem Laptop auf dem Schoß dasitzen und beim Lesen hoffentlich auch ein Lächeln auf ihren Lippen haben. Wenn ich dann genau diese Rückmeldung erhalte und merke, dass dieser oder jener Beitrag besonders gut
angekommen ist, freue ich mich einfach riesig und aus dem kleinen Lächeln, wird ein
breites Grinsen!

Hast du auch Freundschaften durchs Bloggen knüpfen können?

Man spricht ja immer von sogenannten “Blogging Friends“ und ich habe in den vier Jahren auch ganz viele liebe Menschen kennengelernt, ob man da direkt von Freundschaften sprechen kann, ist immer schwer, da die Entfernung meist zu groß ist.

Melanie Beautype

Wie finden Freunde und Familie dein Blogger-Dasein?

Am Anfang wurde ich eher belächelt und mein Mann war eher skeptisch, weil ich viel Zeit und Geld in mein neues Hobby investiert habe. Er stellte aber schnell fest, dass Bloggen für mich mehr als nur ein Hobby ist und dass ich mir dort eine kleine Community aufgebaut habe. Heute unterstützt er mich sogar bei meinen Outfitposts und wir sind ein eingespieltes Team geworden. Ich glaube er ist sogar ein wenig stolz darauf, was ich mir mit meinem Blog aufgebaut habe.

Was ist das Besondere an deinem Blog, was hebt dich von anderen ab?

Zum einen sind es meine Bilder, ich gebe mir immer unglaublich Mühe, dass sie ansprechend sind und Interesse wecken, da kann es gut und gerne schon mal etliche Stunden dauern, bis ich das perfekte Bild gefunden habe. Aber was viel wichtiger ist und was bei meinen Lesern anscheinend auch so ankommt, ist mein Schreibstil. Eine Review ist bei mir nicht einfach eine runter geratterte Review, sondern ich stelle mir immer vor, dass ich mit einer Freundin über Produkt XY rede oder ihr mein Outfit erkläre oder meine Looks.

Wie hast du das Schminken gelernt oder es dir sogar selber bei gebracht?

Als ich vor vier Jahren meinen Blog online gestellt habe, war ich der Meinung, das Thema Beauty wird mein Schwerpunkt, denn da macht mir keiner was vor! Schnell stellte ich fest, dass ich nicht mal die Basics beherrsche! Da mich das Schminken aber so sehr begeistert, habe ich mir unzählige Tutorials angesehen und langsam Fortschritte gesehen. 2014 habe ich dann gemerkt, dass mir das alles nicht mehr reicht, ich möchte meine Leidenschaft zum Beruf machen, so dass ich meine Ausbildung zum Make Up Artist & Hairstylist gemacht habe. In diesem Jahr habe ich sogar noch einen weiteren großen Schritt gewagt, denn ich werde zusammen mit einer Kollegin meine eigene Make Up Artist & Hairstylist Schule in Oldenburg eröffnen!

Im September starten bereits die ersten Kurse und derzeit werkeln wir fleißig für die Eröffnungsfeier Ende Juli hin. So unglaublich das auch klingt, aber aus einer Laune heraus einen Blog zu eröffnen, habe ich meinen Traumberuf für mich gefunden!

Melanie Beautype

Wer wird die Makeup Schule besuchen können und was wird einen dort erwarten?

Unsere Schule richtet sich in erster Linie an jene, die sich zum professionellen Make Up Artist & Hairstylist ausbilden wollen, wobei das Alter überhaupt keine Rolle spielt. Ob nun Quereinsteiger mit 40 oder gerade frisch der Schule entsprungen, alle die es lieben sich kreativ zu entfalten und in der Mode-/ Stylingwelt Fuß fassen wollen, sind bei uns herzlich willkommen.

Welche Kurse wird man dort besuchen können?

Wir bieten unterschiedliche Kurse an. Vom 1 1/2-monatigen Abendkurs, in dem vor allem die Basics von uns behandelt werden, bis hin zum 3-monatigen Tageskurs, in dem es bei den Basics losgeht, bis hin zu Special Effects, Editorial Stylings oder Pop Art. Wer mehr über unsere Kurse erfahren möchte oder noch sonstige unbeantwortete Fragen hat, kann auf unserer Website www.go-makeupacademy.de stöbern.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Melanie für das schöne Interview bedanken und drücken kräftig die Daumen für ihre Makeupschule!

Besucht ihre Seiten unter:
www.beautype.blogspot.de
www.go-makeupacademy.de